Seite wählen

Kundenakquise im Coaching-Bereich

Aktualisiert am 21. Februar 2024 von Muhammed Bagriacik

Sie sind Coach und davon überzeugt, dass Sie gut sind? Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Aber neben dem richtigen Mindset sind für Ihren Erfolg natürlich auch die Kunden von maßgeblicher Bedeutung. Denn ohne Kunden kann man nun mal keinen Umsatz erwirtschaften. Die Frage aller Fragen lautet also: Wie vermittle ich meiner Zielgruppe, dass ich gut bin? Genau darum geht es in der Kundenakquise im Coaching-Bereich.

Um den passenden Personenkreis gezielt ansprechen zu können, müssen Sie sich als Experte in Ihrem Sektor positionieren. Eine hochwertige Ausbildung zu absolvieren und beeindruckende Zertifikate an der Wand hängen zu haben, reicht also nicht aus. Sie müssen sich glaubhaft als fähiger Coach präsentieren. Denn Ihre fundierte Expertise nützt Ihnen nur, wenn Sie diese auch authentisch rüberbringen und es Ihnen gelingt, die Zielgruppe von Ihrer hervorragenden Kompetenz zu überzeugen.

Kundengewinnung im Coaching-Bereich setzt also aussagekräftige Inhalte voraus. Eine schöne Website ist gut, überzeugender Content ist besser. Darüber hinaus müssen Sie als Personenmarke repräsentieren. Denn Ihre selbstbewusste Ausstrahlung und die sympathische Wahrnehmung des Menschen hinter dem Coaching-Angebot stellen die individuelle Persönlichkeit eines attraktiven Anbieters dar. Erfolgreiche Kundenwerbung im Coaching-Bereich setzt also einen ganzheitlichen Ansatz voraus.

Erfolgreiche Kundenkontakte im Coaching-Bereich

Es ist Ihnen sicher bekannt, wie wichtig der erste Eindruck sein kann. Wenn Sie als Coach vor Ihre Seminarteilnehmer treten, checken diese Ihre Qualität tatsächlich innerhalb von sieben Sekunden ab. Das hat die US-amerikanische Verhaltensforscherin Vanessa van Edwards in einer Studie nachgewiesen. Ihr Fazit lautet: „Unsere Studie zeigt, dass die ersten sieben Sekunden darüber entscheiden, ob wir den Vortrag mögen oder nicht – und das hat sehr wenig, wenn nicht sogar gar nichts, mit Worten zu tun.“ Den Probanden wurden Vorträge als Film vorgeführt. Die am besten bewerteten Redner erhielten bereits im Zeitraum von sieben Sekunden eine Top-Einstufung – selbst, wenn der Film ohne Ton abgespielt wurde. Das beweist, welche herausragende Rolle die Persönlichkeit bei der Kundenansprache im Coaching-Bereich spielt.

Kundenakquise im Coaching-Bereich: Ihre Persönlichkeit als Marke

Sind Sie ein Premium-Coach? Wenn ja, weiß Ihre Zielgruppe das auch? Wenn nein, dann sind sie mangelhaft positioniert. Ein hochkarätiges Angebot braucht eine Spitzenpräsentation, um glaubhaft zu wirken. Wer sich selbst als herausragenden Experten bezeichnet, muss auch in der Lage sein, seine Fähigkeiten nach außen hin entsprechend darzustellen. Ein Premium-Coach braucht also eine Premium-Website. Kommen Sie online langweilig oder nichtssagend daher, wird Ihnen niemand Ihre außergewöhnliche Expertise abnehmen.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Erfolgreiche Kundenakquise im B2B

Für eine adäquate Zielgruppenansprache im Coaching-Bereich müssen Sie sich als individuelle Persönlichkeit mit erstklassigem Kompetenzbackground präsentieren.

Beantworten Sie dazu diese Fragen:

Zielgruppendefinition und Marktanalyse gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen einer perfekten Positionierung.

Danach stellen sich weitere Fragen:

  • Wie stelle ich unter Beweis, dass meine Leistungen herausragend sind?
  • Wie assoziiere ich mein Angebot mit einem anerkannten Experten-Image?
  • Welches Alleinstellungsmerkmal will ich meiner Zielgruppe präsentieren?
  • Wie stelle ich meine Expertise am besten dar?
  • Wie kann ich meinen Bekanntheitsgrad steigern?

Im World Wide Web kann sich jeder als Experte bezeichnen und allzu viele tun dies auch. Es kommt also auf Authentizität und Glaubwürdigkeit an. Im Online-Dschungel der im Überfluss vertretenen Coaching-Anbieter müssen Sie sich durch echte Expertise absetzen, um Vertrauen aufzubauen. Internetnutzer machen es sich angesichts des Überangebots gerne einfach und stecken Sie schnell in eine Schublade. Sehen Sie also zu, dass Sie möglichst in der Problemlöserschublade landen. Denn letztendlich interessieren sich potenzielle Kunden weniger für Ihre Fähigkeiten, sondern viel mehr dafür, welchen Mehrwert sie durch diese Kompetenzen zu erwarten haben.

Kundenakquise im Coaching-Bereich verlangt perfekte Organisation

Kundengewinnungsmaßnahmen im Coaching-Bereich fangen mit Lead Generierung an und hören mit Lead Qualifizierung noch längst nicht auf. Um weiterführende Aufgaben wie Lead Scoring und Lead Nurturing perfekt managen zu können, brauchen Sie intelligente Automatisierung. Anders können Sie nicht gewährleisten, dass Ihre gewonnenen Leads auch über längere Zeiträume hinweg mit mehreren Bearbeitungsschritten nicht irgendwann irgendwo in der Pipeline verloren gehen. Wenn wir über Kundenakquise-Tools im Coaching-Bereich sprechen, kann es also nur um hochfunktionale CRM-Systeme gehen. Dabei handelt es sich um Universalwerkzeuge, die Sie bei allen notwendigen Tasks unterstützen.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Kundengewinnungsprozess: Gewinne Kunden durch KI

Lead Management

Mit einem intelligenten CRM-System wissen Sie immer, wann Sie welchen Lead warum kontaktieren sollen.

Kaltakquise

Kontaktieren Sie Ihre Leads in der richtigen Reihenfolge und zum passenden Zeitpunkt.

Warmakquise

Um Bestandskunden zu aktivieren, müssen Sie den richtigen Moment abpassen und jede Gelegenheit zum Kontakt nutzen.

Kundenbetreuung

Um Erstkunden zu loyalen Bestandskunden zu machen, müssen Sie informationstechnisch stets auf dem Laufenden bleiben.

After Sales Management

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf. Und der Erstkauf ist der entscheidende Schritt zur Kundenbindung.

Service

Zu Ihrem Erfolg gehört es auch, immer zu wissen, welche Servicedienstleistung zu welchem Kunden passt.

 

Kundenakquise im Coaching-Bereich bedeutet mehr als nur vielversprechende Leads zu generieren. Entscheidend ist, wie Sie mit akquirierten Kontakten weiter umgehen. Dabei geht es unter anderem um den Zeitfaktor. Nur wer in der Lage ist, Leads nach relevanten Prioritätenlisten abzuarbeiten, wird bei der Kundengewinnung im Coaching-Bereich Erfolg haben. Eine US-Studie hat die Bedeutung schneller Follow-ups wissenschaftlich untermauert, indem sie 1,25 Millionen Sales Leads untersucht hat. Die durchführenden Forscher stellten fest, dass Unternehmen, die Leads innerhalb von einer Stunde kontaktieren, klar im Vorteil sind. Und dadurch eine sieben Mal höhere Erfolgschance erreichten als Konkurrenten, die dafür nur eine Stunde länger brauchten. Die Studienergebnisse wurden im Harvard Business Review unter dem vielsagenden Titel ‚The Short Life of Online Sales Leads‘ veröffentlicht.

Damit ist auch bewiesen, dass sich die Anschaffung eines hochwertigen CRM-Systems lohnt. Scheuen Sie diese Investition nicht, wenn Sie erfolgreiche Kundenakquise im Coaching-Bereich betreiben wollen. Denn gute Kunden sind Ihr Kapital. Wenn Sie mit fokussierter Konzentration auf die Zielgruppe agieren wollen, kommen Sie ohne ein solches Universal-Tool nicht zur maximalen Performance. Je individueller die Software auf die einzigartigen Bedürfnisse Ihres Angebots zugeschnitten wird, desto maximaler Ihr Akquisitionserfolg. Und wenn wir von den Kunden als Kapital sprechen, liegt hier ganz sicher nicht die richtige Stelle für Einsparungen. Geben Sie doch eine perfekt individualisierte Automatisierungs-Workflow-Plattform in Auftrag, die Ihre Akquisebemühungen durch die Decke gehen lässt. Informieren Sie sich am besten gleich über eine solche Programmierung. Und starten Sie durch.

Kundenakquise-Strategien für Coaches

Die Akquise bietet Ihnen verschiedene Wege zum Erfolg. Auf Neukundenwerbung können Sie natürlich nicht verzichten, aber auch das Potenzial der bestehenden Kontaktdatenbank sollten Sie nicht unterschätzen. Bei Ihren Kundenansprachestrategien im Coaching-Bereich setzen Sie am besten auf eine ausgefeilte Kombination von Kaltakquise und Warmakquise.

Kaltakquise:

#1. Zielgruppe

Nehmen Sie mithilfe Ihres CRM-Systems eine fundierte Zielgruppendefinition vor. Dabei grenzen Sie zunächst den Kreis potenzieller Kunden sinnvoll ein. Danach identifizieren Sie deren Bedürfnisse und Probleme. Um diese Informationen zu gewinnen, erstellen Sie geeignete Personas.

#2. Akquisestrategie

Ein leistungsfähiges CRM-System versetzt Sie in die Lage, eine relevante Prioritätenliste für die Kontaktaufnahme anzulegen.

#3. Zeitfaktor

Wenn Sie neue Kunden ansprechen wollen, kommt es aufs passende Timing an. Ihr automatisiertes CRM-System gewährleistet, dass Ihre Kontaktaufnahme nicht ins Leere läuft.

#4. Lead Management

Ziel der Kaltakquise ist natürlich das Verkaufsgespräch, für den langfristigen Erfolg kommt es aber auch auf eine perfekte Vor- und Nachbereitung an.

Warmakquise:

#1. Empfehlungen

Durchsuchen Sie Ihr CRM nach Kunden, die Sie um eine Empfehlung bitten können. Im System verfolgen Sie nach, wer wen bereits wofür empfohlen hat. Ein Bereich, der hohes Umsatzpotenzial birgt.

#2. Soziale Medien

Auch Social Media Marketing eignet sich hervorragend für Maßnahmen der Warmakquise. Die Aktivitäten müssen jedoch perfekt auf Ihre Kunden abgestimmt und auf den passenden Plattformen gepostet werden. Ihr CRM hilft Ihnen bei der Konzeption und hält sie ständig über Ihre Maßnahmen auf dem Laufenden. Denn Aktualität ist für den dauerhaften Kundenkontakt in den sozialen Medien von herausragender Bedeutung.

#3. Newsletter

E-Mail-Marketing ist eine sehr effiziente Warmakquise-Methode, die Sie ohne Automatisierung gar nicht durchführen können. Durch Ihr intelligentes CRM-System gelingt es Ihnen, neue Abonnenten zu gewinnen. Damit verschicken Sie Ihre Newsletter ausschließlich an relevante Empfänger.

#4. Kundenaktionen

Besondere Angebote für Ihre besten Kunden stabilisieren langfristige Beziehungen und dienen der Kundenbindung. Jede Aktion bietet eine gute Gelegenheit der Warmakquise.

Mit Ihrem intelligenten CRM-System koordinieren Sie alle Maßnahmen zur Kundenakquise im Coachingbereich optimal. Durch perfekte Organisation gelingt nicht nur die Neukundengewinnung mit hoher Erfolgsquote, auch die erneute Kaufanregung bestehender Kunden wird damit zum reinsten Kinderspiel. Diese Investition dürfte sich also im Nu amortisieren. Zögern Sie nicht länger, informieren Sie sich über die Möglichkeiten. Denn ohne KI können Sie in diesem Bereich allerhöchstens mäßige Erfolge erzielen. Reicht Ihnen das aus?

Coachen Sie sich selbst

Coaching und Kundenakquise vertragen sich oft nicht optimal miteinander. Der Coach hält sich selbst nicht für den allerbesten Verkäufer und die Aufgabe der Kundengewinnung ist ihm ein Gräuel. Dabei kommt es aber nicht alleine auf zielgerichtete Kundenansprache-Techniken im Coaching-Bereich an, sondern auch auf das Mindset des Agierenden. Und dafür sind Coaches doch die Spezialisten, oder?!

Ich will Verkäufer sein

Sie wollen Ihrer Zielgruppe vermitteln, was Sie als Coach für Ihre Kunden tun können? Wenn die Antwort ‚Ja‘ lautet, dann wollen Sie auch verkaufen. Denn um nichts anderes geht es dabei. Mit einer positiven Einstellung zum Verkaufen können Sie erfolgreich sein. Mit einer negativen bestimmt nicht.

Ich kann verkaufen

Um Ihre Kunden von Ihrer Kompetenz als Coach überzeugen zu können, müssen Sie Selbstbewusstsein ausstrahlen. Wenn Sie selbst nicht an sich glauben, werden das auch andere niemals können. Glauben Sie also daran, dass Sie verkaufen können. Oder das Verkaufen lernen können. Denken Sie daran, dass es darum geht, potenziellen Kunden Ihre Expertise zu vermitteln. Wenn Sie das als Coach nicht können, werden Sie dann jemals erfolgreich sein?

Mind Your Business

Ja, ein Coach ist nicht in erster Linie Verkäufer. Dennoch wollen Sie wirtschaftlich arbeiten. Mehr noch, Sie wollen erfolgreich sein. Dafür brauchen Sie Kunden und müssen Umsätze generieren. Denken Sie also immer daran, dass Sie nicht nur Coach, sondern auch Geschäftsmann sind. Es geht ums Business. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn Sie Ihre Leidenschaft, das Coaching, dauerhaft zum Beruf machen wollen, dann müssen Sie damit auch genügend Geld verdienen.

Im Dienste des Kunden

Sie sind Coach. Ein Problemlöser. Sie wollen etwas für Ihre Kunden tun. Dann fangen Sie damit an, indem Sie diesen sagen, was Sie bewegen können. Damit haben Sie Ihren künftigen Kunden bereits den ersten Dienst erwiesen. Und weitere Leistungen warten auf die Glücklichen, die Sie akquiriert haben. Und noch werden.

Als Coach müssten Sie sich doch mit dem Kreieren und Verändern von Mindsets auskennen. Die beste Basis, um sich selbst Kundenakquise-Tipps im Coaching-Bereich zu geben. Erfolgreiche Menschen wachsen mit ihren Herausforderungen. Wachsen Sie mit der Generierung neuer Kunden. Und lassen Sie sich dabei von Ihrem intelligenten CRM-System unterstützen. So werden Mensch und Maschine zum Winning Team.

Fazit

Kundenakquise im Coaching-Bereich bedeutet in erster Linie, Ihre Zielgruppe davon zu überzeugen, dass Sie kompetent sind. Die erste Aufgabe besteht also darin, sich glaubhaft als Experte zu positionieren. Präsentieren Sie sich als Personenmarke, zur hochkarätigen Qualifikation muss sich eine selbstbewusste Ausstrahlung mit hohem Sympathiefaktor gesellen. Es geht also darum, Vertrauen aufzubauen. Ihr zukünftiger Kunde interessiert sich aber nicht alleine dafür, was Sie können. Die Darstellung Ihrer herausragenden Fähigkeiten und Alleinstellungsmerkmale sind von Bedeutung, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Für den Kunden ist aber noch viel wichtiger, was ihm das alles bringt. Welchen Mehrwert bietet ihm Ihr Angebot, bei welchen Problemlösungen können Sie ihn unterstützen? Auf die Beantwortung dieser Fragen kommt es bei allen Kundenakquise-Kampagnen im Coaching-Bereich letztlich an.

Lead Generierung und das Knüpfen von Kundenkontakten sind aber nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite besteht aus der perfekten Organisation von Akquisemaßnahmen. Denn was nützt Ihnen der wertvollste Kontakt, wenn er in der Pipeline steckenbleibt? Gar nichts natürlich. Strategisches Vorgehen ist also das A und O der Kundenakquise im Coaching-Bereich. Und das kriegen Sie ohne die entsprechende Technologie nicht hin. Bauen Sie auf ein leistungsfähiges CRM-System mit Automatisierungspotenzial. Ohne KI ist erfolgreiche Akquise im digitalen Zeitalter nicht mehr machbar.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer KI, Follow-Up und Leadverwertungsprozessen. Melden Sie sich an und erleben Sie die Qualität und Effizienz unseres Systems direkt.