Seite wählen

Coaching-Business-Strategie mit Automatisierung

Aktualisiert am 30. April 2024 von Muhammed Bagriacik

Eine erfolgreiche Coaching-Business-Strategie braucht vor allem vier Dinge: fundierte Expertise des Beraters, hervorragendes Marketing, einen erstklassigen Akquiseplan und intelligente Automatisierungsmechanismen. Ihre gewinnbringende Unternehmensstrategie setzt also mehr voraus als ein grandioses Zertifikat, das Sie als verbrieften Coach ausweist. Auf der Grundlage Ihrer qualitativ hochwertigen Ausbildung müssen Sie darüber hinaus geschäftsrelevante Fähigkeiten entwickeln. Denn krisenfestes Unternehmenswachstum verlangt wirtschaftliches Denken.

Ihre exzellenten Dienstleistungen bilden zwar die Basis Ihres Erfolgs, garantieren aber leider noch keine gewinnträchtige Geschäftsentwicklung. Denn die Welt muss von der Qualität Ihres Angebots ja erst einmal überzeugt werden. Marketingaufgaben wie Zielgruppendefinition und vertriebliche Akquisemaßnahmen stehen also vor dem Ertrag. Professionelles Networking und die Gewinnung von Kooperationspartnern können ebenfalls zu einem funktionierenden Erfolgskonzept gehören. Bedenken Sie, dass Sie durch den Aufbau eines Coaching-Business auch zum Unternehmer werden. Und lernen müssen, wie einer zu denken.

Eine erfolgreiche Coaching-Business-Strategie beginnt im Idealfall mit einem umfassenden Business-Plan. Wenn Sie eine externe Finanzierung anstreben, ist dieses Dokument die Voraussetzung dafür, Banken oder andere Investoren von Ihrem Projekt überzeugen zu können. Aber auch wenn Sie kein Darlehen benötigen, bringt Ihnen die schriftliche Fixierung Ihres Vorhabens viele Vorteile ein. Indem Sie Ihr Erfolgskonzept zu Papier bringen, können Sie den Plan vervollständigen und nochmals überprüfen. Eventuelle Mankos kommen dadurch zum Vorschein und können noch vorab eliminiert werden.

Ein ausgefeilter Business-Plan bringt Erfolg

Im Rahmen der Erstellung einer Coaching-Business-Strategie kann Ihnen ein Geschäftsplan nicht nur bei der Verwirklichung Ihres Projekts helfen, sondern auch die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen. Dieses Fazit haben zumindest die Autoren der amerikanischen Wiley-Research-Studie zum Thema Business-Plan gezogen. Dafür haben die Forscher mehr als 1000 Gründer befragt, eine Gruppe mit, eine ohne Geschäftsplan. Die Untersuchung hat ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit eines dauerhaften Erfolgs mit Business-Plan um 16 Prozent ansteigt. Die Chance auf ein externes Darlehen erhöht sich damit sogar um 19 Prozent. Zahlen, die überzeugen.

Die vier Erfolgsfaktoren Ihrer Coaching-Business-Strategie

Ihre Geschäftsstrategie führt sie mit vier Elementen zum Erfolgsziel:

#1 Der Coach als Expertenmarke

Um ein erfolgreiches Coaching-Geschäftsmodell am Markt zu etablieren, müssen Sie sich als Experte positionieren. Das heißt, Ihre Personenmarke soll sich als glaubhaftes Premiumangebot in den Köpfen Ihrer potenziellen Kunden verankern. Eine fundierte Marktanalyse ist die Voraussetzung dafür, ein auf Ihre Zielgruppe zugeschnittenes Alleinstellungsmerkmal adaptieren zu können. Damit gelingt Ihnen dann eine planmäßige Marktpositionierung, welche Ihnen den nötigen Bekanntheitsgrad verschafft. Ihr anerkanntes Kompetenzprofil weist Sie als echten Experten aus und bringt Ihnen somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Konkurrenten in Ihrer Marktnische ein.

#2 Geschäftsziele erreichen durch Marketingmaßnahmen

Wenn Sie sich erfolgreich als Experte positioniert haben, geht es im nächsten Schritt um Reichweite. Am kostengünstigsten erreichen Sie Ihre Zielgruppe online. Auf Ihrer eigenen Website können Sie Ihr Coaching-Angebot und Ihr Unternehmensleitbild darstellen. In den sozialen Medien haben Sie die Möglichkeit, mit Ihren potenziellen Kunden in direkten Kontakt zu treten. Hier erlangen Sie eine besonders hohe Reichweite, ohne in teure Marketingmaßnahmen investieren zu müssen. Zusätzlich können Sie Ihren Bekanntheitsgrad mit Ads auf den für Ihre Zielgruppe relevanten Kanälen erhöhen. In Blogartikeln und anderen Publikationen stellen Sie Ihre Expertise überprüfbar unter Beweis. Durch intelligentes Networking schließen Sie außerdem wertvolle Kooperationen, die Ihren Wirkungsgrad noch weiter steigern können.

#3 Ohne Kunden kein erfolgreiches Coaching-Business

Eine erfolgreiche Coaching-Business-Strategie ist ohne ausgefeilten Akquiseplan nicht denkbar. Denn ohne Kunden werden Sie kein Unternehmenswachstum erreichen. Leadmanagement gehört also zu Ihren unverzichtbaren Aufgaben, auch wenn Sie dafür als Coach nicht gerade prädestiniert sind. Aber erfolgreiche Unternehmensführung verlangt eben auch fachübergreifende Fähigkeiten. Verfügen Sie selbst nicht über entsprechende Kompetenzen, müssen Sie delegieren. Denn Tasks wie die Generierung und Qualifizierung von Leads sowie Lead Nurturing und Scoring verlangen volle Aufmerksamkeit. Zum Glück hilft Ihnen dabei die künstliche Intelligenz.

#4 Effizienz durch Automatisierung

Die Leistungsfähigkeit Ihres Coaching-Business hängt maßgeblich von der Effizienz Ihrer Prozesse ab. Durch intelligente Automatisierungsmechanismen setzen Sie im Unternehmen Ressourcen frei, die in den Dienst der Gewinnoptimierung gestellt werden können. Der Coach selbst widmet sich voll und ganz seiner Beratertätigkeit und generiert damit Umsätze. Er setzt seine Führungsqualitäten dazu ein, Aufgaben an die relevanten Stellen zu delegieren. Wiederkehrende administrative Tasks überlässt ein führungsstarker Chef der KI, damit die Manpower seines Unternehmens so effizient wie möglich eingesetzt werden kann. Dadurch entsteht nicht nur ein optimaler Wirkungsgrad, sondern auch eine Unternehmenskultur der Motivation. Und der Kundenzufriedenheit.

Coaching-Business-Strategie durch Skalierung optimieren

Auch bei der Skalierbarkeit von Unternehmen geht es hauptsächlich um das Thema Effizienz. Durch die Skalierung Ihres Coaching-Business erreichen Sie erweiterte Expansionsmöglichkeiten, die nur geringe Investitionen voraussetzen. Das funktioniert vor allem durch die Aufnahme von Online-Angeboten ins Portfolio. Mit digitalen Modellen können Sie sehr einfach neue Märkte erobern, ihre Kapazitäten ausbauen oder sich international aufstellen. Anfängliche Investitionen in eine optimale technologische Infrastruktur amortisieren sich relativ schnell, wenn Sie Ihre Fixkosten niedrig halten.

Online-Angebote sind rasch zu erstellen und beinahe unbegrenzt einsatzbereit. Ein Webinar muss nur einmal konzipiert werden und steht dann unendlich vielen Teilnehmern zum Download bereit. Sie können beispielsweise auch Präsenzvorträge aufnehmen und ins Netz stellen. Online-Kurse mit zugeschalteten Teilnehmern stehen auch nach Beendigung zum Herunterladen bereit. Selbstverständlich können Sie auch Einzelcoachings virtuell abhalten. Die digitale Welt bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Angebot zu erweitern.

Welche Bedeutung digitalen Dienstleistungen heute zukommt, hat auch die Marburger Coaching-Studie aus dem Jahr 2022 unter Beweis gestellt. Die Forscher der Philipps-Universität wollten in Zusammenarbeit mit 504 Coaching-Dienstleistern und 181 Kunden-Unternehmen unter anderem herausfinden, welche Rolle Vermittlungs- und Transaktionsplattformen in diesem Bereich spielen. Während spezielle Portale für Vermittlungsdienste bereits gern genutzt werden, sind nur 17 Prozent der befragten Coaches auf Transaktionsseiten unterwegs. In Bezug auf künftige Erfolgsfaktoren nannten die meisten Teilnehmer digitale Coaching-Formate an erster Stelle. Online-Angebote sind für Coaches also wohl der wichtigste Trend der nahen Zukunft.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Positionierungsstrategie als Schlüssel zur klaren Marktabgrenzung

Automatisierungsstrategien für erfolgreiche Coaches

Die Marburger Studie legt nahe, dass es intelligente Automatisierung ist, die Business-Coaches in Zukunft zum Erfolg führen wird. Künstliche Intelligenz kann unter Umständen sogar den entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen. Bei der Kundenakquise sehen die Wissenschaftler die eigene Website als wichtigstes Instrument. Aber nicht nur online sind automatisierte Prozesse bedeutende Erfolgsfaktoren für Ihre Coaching-Business-Strategie. Auch unternehmensintern spielen technologische Hilfsmittel mit KI-Unterstützung eine herausragende Rolle im Bereich der Skalierbarkeit und der Effizienzsteigerung. Ein intelligentes CRM-System zur Organisation der Vertriebsabläufe birgt ein riesiges Erfolgspotenzial in sich. Vor allem, wenn es individualisiert und auf die spezifischen Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten wird.

Dann hilft Ihnen das Tool in allen Bereichen:

#1. Vertriebs- und Marketingaufgaben

  • Leads generieren und qualifizieren
  • Automatisierte E-Mails verschicken
  • Termine verwalten
  • Mailingaktionen

#2. Kontakte zu Kunden

  • Telefonlisten priorisieren
  • Follow-ups beschleunigen
  • Kommunikation via Chatbot
  • Interaktionen im Bereich Social Media

#3. Verkauf unterstützen

  • Bei der Ausarbeitung von Angeboten
  • Bei der Vorbereitung von Preisverhandlungen
  • Bei der Erstellung von Rechnungen

#4. Kundenpflege und Akquisemaßnahmen

  • Kundenanalyse und Zielgruppendefinition
  • After Sales Management
  • Kundenbindungsmaßnahmen planen
  • Passende Servicedienstleistungen anbieten
  • Warmakquiseaktivitäten

Die Automatisierung betrifft sämtliche Bereiche der Vermarktung Ihrer Dienstleistungen. Zu einer erfolgreichen Coaching-Business-Strategie muss also der gezielte Einsatz künstlicher Intelligenz gehören. Das geeignete Universal-Tool für die Organisation Ihrer automatisierten Prozesse heißt CRM-System. Die Software ist aber nicht nur für die Digitalisierung und Skalierung von Abläufen zuständig, sie dient darüber hinaus auch als Informationszentrale. Hier laufen alle Daten und Fakten über die Kunden zusammen. Das CRM versorgt jeden Mitarbeiter zur rechten Zeit am richtigen Ort mit den passenden Informationen. Alle Beteiligten wissen also immer, warum sie wen gerade auf welche Weise kontaktieren sollen. Das sorgt nicht nur für mehr Effizienz, sondern auch für erhöhte Kundenzufriedenheit.

Die Liste der Unterstützungsmöglichkeiten durch Ihr CRM-System ist lang und sicher nicht vollständig. Und vor allem nicht individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt. Jede Branche und sogar jeder einzelne Coaching-Dienstleister hat ganz eigene Anforderungen an den KI-Einsatz. Deshalb kann ein handelsübliches Tool nur bedingt in Ihre individuelle Vertriebsumgebung passen. Eine Software für alle zu nutzen wäre ein bisschen so, als würden Sie jedem Ihrer Unternehmenskunden dasselbe Angebot machen. Eine erfolgreiche Coaching-Business-Strategie wäre das bestimmt nicht.

Stellen Sie doch an Ihr Automatisierungstool die gleichen Ansprüche wie an Ihre Dienstleistungen. Diese stimmen Sie als Coach doch auch auf den einzelnen Kunden ab. Oder würden Sie einem Start-up als erstes eine Beratung zur Kundenrückgewinnung anbieten? Wahrscheinlich nicht. Sie sollten bei der Anschaffung eines CRM-Systems genauso großen Wert auf bedürfnisangepassten Zuschnitt legen. Lassen Sie sich doch eine perfekt individualisierte Automatisierungs-Workflow-Plattform programmieren, die Ihre Anforderungen eins zu eins widerspiegelt. Wenn Sie über diese Möglichkeit noch nicht hinreichend informiert sind, sollten Sie diese Wissenslücke ganz schnell schließen. Bringen Sie noch heute in Erfahrung, wie Sie sich diesen Wettbewerbsvorteil sichern können. Die ideale Ergänzung Ihrer erfolgreichen Coaching-Business-Strategie.

Automatisierung als Umsatzbooster

Wenn Sie Ihre Prozesse automatisieren, damit Ressourcen einsparen und Ihre Effizienz steigern, werden auch Ihre Umsätze in die Höhe schnellen.

Ressourcen Mitarbeiter verbringen ihre Zeit mit den angestammten Aufgaben, anstatt sich in wiederkehrendem monotonem Kleinkram zu verzetteln. Verkäufer verkaufen und Berater coachen.
Schnelle Reaktionen Anfragen werden umgehend bearbeitet und Lieferzeiten verkürzen sich. Sämtliche Unternehmensprozesse werden beschleunigt.
Punktgenaue Entscheidungen Für jede anstehende Entscheidung stehen Ihnen sofort alle relevanten Informationen zur Verfügung. Fundierte und reaktionsschnelle Entscheidungen sind an der Tagesordnung.
Motivierte Mitarbeiter Mitarbeiter widmen sich ihren angestammten Aufgaben und müssen sich nicht mehr mit lästigem Verwaltungskram herumschlagen. Das erhöht die Motivation und bringt mehr Umsatz ein.
Präzise Abläufe  Jede Aufgabe kommt zum richtigen Mitarbeiter, Kunden werden genau zum passenden Zeitpunkt kontaktiert. Leads werden adäquat nach Priorität bearbeitet und bleiben nie in der Pipeline stecken. Prozesse werden regelmäßig analysiert und bei Bedarf umgehend optimiert.

In welchem Preissegment wollen Sie Ihre Coaching-Business-Strategie platzieren?

Wenn Sie eine maximale Gewinnsteigerung anstreben, müssen Sie Ihr Pricing auf den Markt und die Zielgruppe optimal anpassen. Wollen Sie Ihr Geschäftsmodell im Luxusbereich ansiedeln und einem eingeschränkten Personenkreis anbieten? Oder wollen Sie lieber etwas mehr in die Breite gehen und eher das mittlere Preissegment ansprechen? Diese Fragen wirken sich natürlich auf Ihre Umsatzentwicklung und auch auf das Marketingkonzept aus.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Hochpreis Positionierung für Coaches: So gehts

Ihre preisliche Marktpositionierung hängt maßgeblich von der Zielgruppe ab, die Sie mit Ihren Dienstleistungen ansprechen wollen und können. Das Angebot muss zum potenziellen Kundenkreis passen. Eine fundierte Marktanalyse erforscht den Bedarf und die Nachfrage. Finden Sie heraus, ob Sie Bedürfnisse für Ihr Angebot vielleicht noch wecken können. Durch eine akribische Zielgruppendefinition inklusive Erstellung detaillierter Personas legt die potenziellen Interessenten fest, die Ihr Angebot ansprechen könnte. Die Kundenanalyse bestimmt das Marketing und die Preispolitik.

#1 Economy

In diesem Bereich setzt man mehr auf die Verkaufsmenge als auf die Qualität. Was natürlich keinesfalls heißen muss, dass Ihre Dienstleistungen nicht hochwertig sind. In diesem Segment ist die Qualität aber nicht der preisbestimmende Faktor. Im Economy-Bereich können Sie mit einer optimalen Positionierung durchaus gute Umsätze erreichen. Business-Coaching erzielt seine Gewinne aber normalerweise nicht über die Menge.

#2 Standard

In diesem Segment punkten Sie mit einem verlässlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie legen dies so fest, dass es für die Zielgruppe stimmig erscheint. Sie setzen auf langfristige Geschäftsbeziehungen und versuchen, die Erwartungen Ihrer Kunden konsistent zu erfüllen.

#3 Premium

In der Luxusklasse dürfen Sie eine hohe Zahlungsbereitschaft erwarten, die Ihre Zielgruppe jedoch einschränkt. Der Zahlungswille von Premiumkunden hängt nicht nur von der Qualität Ihrer Dienstleistungen ab, sondern auch vom emotionalen Wert, den Sie damit verknüpfen können. Überraschenderweise gilt das sogar im Businessbereich. Vor allem im Premiumsegment ist es wichtig, dass Ihre Coaching-Business-Strategie die Etablierung einer hochwertigen Personenmarke einschließt. Brandmarketing spielt hier also eine übergeordnete Rolle.

Sie sind der Repräsentant Ihrer Coaching-Business-Strategie

Eine gezielte Brandingstrategie baut Sie als Gesicht Ihrer Marke auf. So verleihen Sie Ihrem Kompetenzprofil zusätzlich einen menschlichen Faktor, was Ihrem Unternehmen Sympathiepunkte einbringt. Wenn hinter Ihrem Coaching-Business eine starke Persönlichkeit mit charismatischer Ausstrahlung steht, schafft das außerdem Vertrauen. Ein echter Mensch mit kompetenten Qualitäten wirkt glaubhafter als ein Unternehmenslogo als alleiniges Markenzeichen. Zeigen Sie potenziellen Kunden also Ihr Gesicht und repräsentieren Sie als Personenmarke Ihre exzellenten Dienstleistungen.

Diese Features sind für den Aufbau eines werbeträchtigen Markenimages wichtig:

  • Glaubhafte Expertenpositionierung
  • Vertrauensbildende Maßnahmen
  • Konkrete Nachweise der Expertise
  • Analyse der Mitbewerber
  • USP zur Absetzung von der Konkurrenz

Da sich im World Wide Web zahlreiche vermeintliche Experten tummeln, ist eine glaubhafte Positionierung von besonderer Bedeutung. Wenn Sie es schaffen, als Meister Ihres Fachs mit hoher Expertise wahrgenommen zu werden, steigt auch die Zahlungsbereitschaft Ihrer potenziellen Kunden.

Fazit

Um eine erfolgreiche Coaching-Business-Strategie zu etablieren, brauchen Sie fundierte Expertise, hervorragendes Marketing, einen erstklassigen Akquiseplan und intelligente Automatisierungsmechanismen. Sie müssen sich als Coach und Unternehmensgründer auch wirtschaftliches Denken aneignen. Ihre erste Aufgabe besteht darin, Ihr exzellentes Angebot bekannt zu machen. Im Geschäftsprozess hilft Ihnen hohe Skalierbarkeit, größtmögliche Effizienz zu erreichen. Digitalisierung, Online-Angebote und eine hochwertige IT-Infrastruktur bringen Ihnen zudem Umsatzsteigerungsmöglichkeiten ein.

Automatisierungsmechanismen optimieren Ihre Geschäftsprozesse in sämtlichen Unternehmensbereichen. Das Maximum an Gewinnpotenzial erreichen Sie mit einem individuell programmierten CRM-System, das künstliche Intelligenz perfekt in Ihre Abläufe integriert. Verzichten Sie hier nicht auf Individualisierung, denn genau darin wird Ihr Wettbewerbsvorteil bestehen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und lassen Sie sich überzeugen. Der Einsatz eines auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmten Tools wird sich alsbald in barer Münze auszahlen.

Das Gelingen Ihrer Expertenpositionierung bestimmt Ihre Glaubwürdigkeit und die Zahlungsbereitschaft potenzieller Kunden. Darin besteht also eine der wichtigsten Aufgaben im Rahmen der Verwirklichung Ihrer Coaching-Business-Strategie. Wie in allen anderen Geschäftsbereichen auch, kann Sie Ihr einzigartig abgestimmtes CRM-System dabei unterstützen.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer KI, Follow-Up und Leadverwertungsprozessen. Melden Sie sich an und erleben Sie die Qualität und Effizienz unseres Systems direkt.