Mehr Infos
Seite wählen

Effektive Vertriebsstruktur für mehr Umsatz

Aktualisiert am 21. Februar 2024 von Muhammed Bagriacik

Wenn Sie mit Ihrem Vertrieb auf der Stelle treten, dann sollten Sie mehr Effizienz in Ihre Organisation bringen. Das funktioniert heutzutage am besten durch intelligente Automatisierung. Ohne technologische Unterstützung können Sie eine erhebliche Umsatzsteigerung im digitalen Zeitalter nicht mehr erreichen. Zu einem erfolgreichen Vertriebsmanagement muss also unbedingt auch eine intelligente Automatisierungsstrategie gehören. Mit geschickt eingesetzter Technologie können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, der Sie an die Spitze Ihrer Branche katapultiert. Wer eine effektivere Vertriebsstruktur anstrebt, sollte auf eine individualisierte Lösung setzen.

Ihr Vertriebserfolg steht und fällt natürlich mit den Kunden. Sie brauchen also nicht nur funktionierende Lead-Generierungsstrategien, Sie müssen sich auch um Akquise, Maßnahmen zur Kundenbindung und ein gutes After Sales Management kümmern. Alles dreht sich um den Aufbau und die Erhaltung von Kundenbeziehungen. Optimale Umsatzsteigerungsstrategien konzentrieren sich also in erster Linie auf die Zielgruppe. Welche Erwartungen, Probleme und Bedürfnisse haben Ihre potenziellen Kunden? Diese kardinale Frage beantworten Sie mithilfe künstlicher Intelligenz. Die KI verhilft Ihnen dazu, zielgruppengerechte Problemlösungen zu erarbeiten, die Ihre Akquisebemühungen zum Erfolg bringen.

Vertriebsstrategien von heute müssen die Tatsache miteinbeziehen, dass die Zielkunden auch Internetuser sind. Es steht ihnen also die unbegrenzte Konsumwelt des World Wide Web offen. Damit muss Ihr Absatzmarketing konkurrieren. Erfolgreiche Verkaufsförderungsstrategien erforschen deshalb das Online-Verhalten Ihrer potenziellen Kunden, um noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen zu können. Gehobene Verkaufsförderungsstrategien funktionieren heute nur noch mit einer fokussiert ausgerichteten Customer Centricity. Sämtliche Vertriebsprozesse müssen den Kunden in den Mittelpunkt stellen. Nur so erreichen Sie eine zielkundengerechte Customer Journey, die optimal auf Ihre Klientel zugeschnitten ist. Und genau darin liegt Ihr Wettbewerbsvorteil. Den erreichen Sie mit einem individualisierten CRM-System, das genauso optimal auf Ihre Vertriebsbedürfnisse angepasst ist wie Ihr Angebot auf die Zielgruppe. Die Voraussetzung für perfektes Kundenmanagement.

Ohne künstliche Intelligenz keine Umsatzsteigerung

Ohne den Einsatz von KI hinken Sie der Konkurrenz hinterher. Denn diese Technologie birgt ein riesiges Wirtschaftspotenzial, wie die Computerwoche berichtet. Der Artikel hat eine Untersuchung des McKinsey Global Institutes zum Thema. Darin betrachten die Forscher das Potenzial des Bruttosozialprodukts von Großbritannien. 2021 lag dies bei 3,1 Billionen Dollar, durch die Integration von KI in gängige Softwareprodukte könnte der Wert nach Meinung der McKinsey-Analysten in absehbarer Zeit verdoppelt werden. Sie prognostizieren eine Produktivitätssteigerung der Arbeitnehmer in Höhe von 60 bis 70 Prozent, allein durch die Möglichkeit der Übertragung von Aufgaben an intelligente Technologien. McKinsey bilanziert: „Generative KI hat das Potenzial, die Anatomie der Arbeit zu verändern, indem sie die Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters durch die Automatisierung individueller Tätigkeiten erweitert.“

Übertragen Sie diese Zahlen einmal auf Ihren Vertrieb. Und stellen Sie sich vor, jeder einzelne Ihrer Verkäufer könnte seine Effizienz tatsächlich um 60 bis 70 Prozent steigern. Rechnen Sie das im Kopf mal in Gewinne um. Mehr Argumente für die Integration von KI in Ihre Vertriebsstruktur brauchen Sie doch eigentlich nicht, oder?!

Ihren Wettbewerbsvorteil durch den Einsatz von KI potenzieren Sie noch durch eine individualisierte Programmierung Ihres CRM-Systems. Denn damit holen Sie sich eine Technologie ins Haus, die mit den Tools Ihrer Konkurrenten nicht mehr vergleichbar ist. Eine CRM-Software nutzt heute jeder Vertrieb, aber wer hat schon eine Lösung, die hundertprozentig zu den individuellen Anforderungen seines Unternehmens passt? In Sachen Technologie können Sie also mit Einzigartigkeit punkten und Ihren Wettbewerbern den entscheidenden Schritt vorausgehen. Informieren Sie sich am besten noch heute über die Individualisierungsmöglichkeiten, damit Sie diesen Vorausschritt schon bald machen können.

Lead-Generierung, Akquise und Kundenbindungsstrategien

Vertriebserfolgsstrategien stellen den Kunden in den Mittelpunkt. Um Ihre Vertriebsstruktur zum Erfolg zu führen, müssen Sie folgende Aspekte beachten:

  • Wertvolle Kunden ansprechen

Lead-Generierung sollten Sie niemals ohne den Aspekt der Lead-Qualifizierung betrachten. Denn für Ihre endgültigen Vertriebsergebnisse zählt nicht die Menge an generierten Leads, sondern der Wert der akquirierten Kunden. Den Aufwand im Verhältnis zum eingebrachten Gewinn errechnen Sie mit den Kennzahlen CPA (Cost per Acquisition) und CLV (Customer Lifetime Value).  Ihre Vertriebskontrollstrategien sollten diesen Kundenwert immer im Auge behalten. Denn daran bemisst sich am Ende der tatsächliche Akquiseerfolg.

  • Kunden-Engagement nutzen

Customer Engagement ist ein wichtiges Stichwort für Ihren Vertriebserfolg. Denn es gibt keine bessere Werbung als Mundpropaganda. Empfehlungsmarketing spielt vor allem in den sozialen Medien eine große Rolle. Denn die Nutzer vertrauen Testimonials und Bewertungen von ihresgleichen. Der brightlocal Consumer Review Survey 2023 hat das noch einmal deutlich gezeigt. 69 Prozent der Befragten würden aufgrund von einer positiven Bewertung kaufen. 46 Prozent gaben sogar an, dass sie Online-Bewertungen als genauso vertrauenswürdig erachten wie persönliche Empfehlungen von Freunden oder Verwandten.

  • Customer Centricity

Mit den dezidierten Informationen aus Ihrem individualisierten CRM-System stimmen Sie Ihre Geschäftsabläufe perfekt auf die Zielgruppe ab. Jeder Vertriebsmitarbeiter kann unmittelbar auf Probleme, Wünsche oder Bedürfnisse seiner Kunden reagieren. Wenn Sie im Sinne der Verkaufsförderung replizierbare Prozesse generieren, die in ihren Einzelschritten automatisierbar sind, helfen Ihnen standardisierter Abläufe auch bei der Erschließung neuer Zielgruppen. Und Sie schaffen damit auch eine höhere Skalierbarkeit.

  • Optimale Effizienz

Durch intelligente Automatisierung erreichen Sie maximale Effizienz in Ihrer Vertriebsstruktur. Jeder Verkäufer weiß immer ganz genau, welchen Kunden er warum gerade jetzt kontaktieren soll. Ihre Mitarbeiter werden von wiederkehrenden Aufgaben befreit, die künstliche Intelligenz viel schneller und besser erledigen kann. Das steigert auch die Vertriebsmotivation, was sich wiederum in wachsenden Umsätzen bemerkbar machen wird.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  So wird Vertriebsoutsourcing zum effektiven Umsatzbringer

Eine ausgefeilte Vertriebsstruktur erarbeiten

In einem optimal durchstrukturierten Vertrieb wurden gleich zu Beginn folgende Fragen beantwortet:

#1. Welches Produkt oder welche Dienstleistung wollen wir verkaufen?

Je expliziter Sie Ihr Leistungsangebot darstellen, desto attraktiver wird es für Ihre potenziellen Kunden. Alleinstellungsmerkmale müssen so deutlich herausgestellt werden, dass Interessenten den Unterschied zur Konkurrenz sofort verstehen. Und natürlich die Problemlösung, die sich daraus für sie ergibt.

#2. Wer kann unser Angebot gebrauchen, an welche Zielgruppe wenden wir uns?

Eine präzise Zielgruppendefinition ist von enormer Wichtigkeit. Gibt es einen Bedarf am Markt oder muss dieser vielleicht erst noch erzeugt werden? Anhand von Kundenbedürfnissen, geografischen und gesellschaftlichen Aspekten erarbeiten Sie sich ein ausgefeiltes Targeting.

#3. Welche Problemlösungen können wir unseren Kunden anbieten?

Konsumenten wollen kein Produkt und keine Dienstleistung kaufen, sondern suchen nach Problemlösungen. Sie müssen Ihrer Zielgruppe also punktgenau vermitteln, welchen Nutzen ihnen Ihr Angebot einbringen kann. Stellen Sie sich dem Vergleich mit der Konkurrenz und machen Sie deutlich, dass Ihre Lösungen den Zielgruppenproblemen genauer entsprechen.

#4. Wer soll im Vertriebsteam welche Aufgaben übernehmen?

Erfolgreiche Vertriebsmotivationsstrategien brauchen ein harmonisch zusammenarbeitendes Team mit perfekt ineinandergreifenden Abläufen. Eine umsatzstarke Vertriebsstruktur fußt auf dieser Manpower. Stellen Sie Ihren Mitarbeitern also eine technologische Infrastruktur zur Verfügung, die Vertriebsprozesse optimal zwischen Mensch und Maschine aufteilt. Damit der Mensch sich auf seine Verkaufstalente konzentrieren kann, währen die KI im Hintergrund monotone Administrationsaufgaben ausführt.

#5. Auf welchen Vertriebswegen wollen wir verkaufen?

Welche Vertriebsarten sind für Ihr Angebot am vielversprechendsten? Um das herauszufinden, braucht es eine akribische Marktanalyse. Denn es ist ja nicht gleichgültig, ob Sie die Priorität auf den Direktvertrieb setzen oder mit Cross-Selling punkten wollen. Denn aus diesen Entscheidungen ergibt sich Ihr späteres Umsatzpotenzial. Auch eine intelligent ausgearbeitete Mixtur ist natürlich denkbar.

#6. Auf welchen Kanälen erreichen wir unsere Zielgruppe am besten?

Ihre Absatzmarketing-Strategien müssen die Zielgruppe in den Mittelpunkt stellen. Auf welchen Absatzkanälen ist diese am besten zu erreichen? Schon bei der Lead-Generierung spielt das Wissen um die relevanten Kanäle eine kardinale Rolle. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe studiert haben, desto besser klappt die Abstimmung auf potenzielle Käufer.

Welche Vertriebsstruktur ist die beste für mein Angebot?

Die Entscheidung darüber, wie Sie Ihr Angebot auf den Markt bringen wollen, bestimmt Ihre maximalen Umsatzaussichten. Die Vertriebswege müssen optimal auf die Zielgruppe abgestimmt werden.

Direkter Vertrieb Direktvertrieb bedeutet Verkauf an den Endkunden, also B2C.
Indirekter Vertrieb Der indirekte Vertrieb verkauft auch an den Endkunden, arbeitet dabei jedoch mit externen Partnern zusammen, beispielsweise mit selbstständigen Handelsvertretern. Sie benötigen also keine eigene Vertriebsorganisation und sparen dadurch Kosten ein. Allerdings erschweren indirekte Modelle die Vertriebskontrolle, da Sie stark vom Verhalten der Partner abhängig sind.
Multichannel-Vertrieb Dabei handelt es sich um eine Vertriebsstruktur, die auf mehrere verschiedene Absatzkanäle baut. Stationäre Elemente werden mit Online-Kanälen zu einer funktionalen Vertriebseinheit verschmolzen. Im Mehrkanalvertrieb können Sie auch direkte und indirekte Modelle miteinander verbinden. Damit erreichen Sie eine maximal flexible und vielseitige Vertriebsstruktur.
Multilevel-Marketing oder Network-Marketing Man kann das MLM als Mix aus direktem und indirektem Vertrieb verstehen. Im Direktvertrieb angeworbene Kunden können selbst zu Verkäufern werden und ihrerseits neue Käufer gewinnen, die wiederum auf Provisionsbasis in den Vertrieb einsteigen. Sie brauchen also kein Verkaufspersonal einzustellen, wenn Sie eine solche Vertriebsstruktur aufbauen. Der Direktvertrieb findet vor Ort beim Kunden statt, die selbstständigen Verkäufer betreiben indirekten Vertrieb.

 

Die Auswahl der Vertriebsform gehört genauso zur Customer Centricity-Strategie wie die zielgruppengerechte Ansprache der potenziellen Kunden. Eine ausgefeilte Vertriebsstruktur berücksichtigt alle Aspekte, die den Käufer betreffen. Denn auch das beste Angebot führt zu keiner Umsatzsteigerung, wenn es nicht gekauft wird. Der Verkaufserfolg hängt von vielen Aspekten ab, die harmonisch in funktionierende Vertriebsstrategien zusammengeführt werden müssen. Der entscheidende Umsatzbooster liegt also nicht in den einzelnen Elementen, sondern im perfekt zusammengestellten Cocktail der Vertriebs- und Marketingmaßnahmen.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Top Vertriebsmethoden für Top Ergebnisse

Mit der perfekten Infrastruktur zum maximalen Vertriebserfolg

Der Erfolg einer Vertriebsstruktur hängt zwar maßgeblich, aber nicht allein von den Kunden ab. Im Hintergrund muss ein ausgeklügeltes Kundenmanagement als Erfolgsgrundlage funktionieren. Von der Lead-Generierung über die Maßnahmen zur Neukundenakquise bis hin zu optimalen Kundenbindungsstrategien müssen alle Vertriebsprozesse wie perfekt ineinandergreifende Zahnräder ablaufen. Das kann allerdings nur gelingen, wenn Sie die modernsten Technologien zur Verfügung haben. *

Mit einer ideal eingesetzten KI können Sie sich den entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz verschaffen. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass auch andere Player Ihrer Branche diese Technologie bereits nutzen. Denn spätestens seit ChatGPT in aller Munde ist, kennt beinahe jeder die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz. Was bedeutet für Ihren Vertrieb also ideal eingesetzt? Das ultimative Role Model wäre ein intelligentes CRM-System mit hohem Automatisierungspotenzial, das Ihrem Unternehmen auf den Leib programmiert wird.

Handelsübliche Software ist so konzipiert, dass ein lokales Sägewerk sie genauso gut nutzen kann wie ein weltweit agierender Pharmakonzern. Das muss natürlich so sein, denn nicht jedes CRM-Tool kann einzeln für einen bestimmten Kunden programmiert werden. Oder vielleicht doch? Es gibt durchaus Modelle, die zu individualisierten Lösungen führen. Stellen Sie sich eine wandelbare Programmierung vor, die auf jeden einzigartigen Vertrieb angepasst und auf spezifische Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. Wenn Sie jetzt aufhorchen, dann sollten Sie sich schnell über die Möglichkeiten informieren, anstatt Ihre Vertriebsstruktur auf einem 08/15-System aufzubauen. Denn das Motto ‚Eines für Alle‘ passt weder zu Ihrem Unternehmen noch zu Ihren Umsatzerwartungen.

Ihre gehobenen Umsatzansprüche verwirklichen Sie mit einer individualisierten Software, weil

  • Sie damit auch große Datenmengen perfekt managen können.
  • der Informationsfluss immer in die richtige Richtung sprudelt.
  • Ihre automatisierte Preisstrategie hohe Abschöpfungsraten einbringt.
  • alle anstehenden Vertriebsaufgaben täglich aktuell priorisiert werden.
  • Ihre Follow-ups blitzschnell auf den Punkt erfolgen.
  • Sie Ihre Lead-Burn-Rate perfekt optimieren können.
  • Sie keine Duplikate in Ihrer Datenbank haben.
  • unter Ihren Verkäufern die höchste Motivationsstufe vorherrscht.
  • Sie automatisierte Kampagnen zu schnellen Erfolgen führen.

Und das sind nur einige der erfolgsrelevanten Aspekte, die Ihnen Ihr individualisiertes CRM-Tool einbringt. Genug der Gründe genug der Worte, wenn Sie auf maximale Vertriebsperformance aus sind, dann sollten Sie dementsprechend handeln.

Lassen Sie sich eine perfekt individualisierte Automatisierungs-Workflow-Plattform programmieren und starten Sie mit Ihrer Vertriebsstruktur durch. Der Moment dafür ist genau jetzt.

Fazit

Vertriebe, die sich nicht mehr weiterentwickeln, brauchen mehr Effizienz, um wieder durchstarten zu können. Den Startschuss dafür kann intelligente Automatisierung abgeben. Denn ohne moderne Technologie können Sie heute keine erhebliche Umsatzsteigerung mehr erreichen. Die künstliche Intelligenz unterstütz Sie im Dienste des Aufbaus und der Erhaltung von Kundenbeziehungen. Für wachsenden Vertriebserfolg müssen Sie sich also in erster Linie auf die Zielgruppe konzentrieren. Auf deren Erwartungen, Probleme und Bedürfnisse. Mithilfe der KI erarbeiten Sie kundengerechte Problemlösungen und bringen Ihre Akquise zum Erfolg.

Bei der Kundenansprache dürfen Sie nicht vergessen, dass Interessenten immer auch Internetuser sind. Ihr Absatzmarketing muss also mit den unbegrenzten Möglichkeiten des WWW konkurrieren. Je besser Sie das Online-Verhalten Ihrer Zielgruppe kennen, desto punktgenauer können Sie deren Bedürfnisse ansprechen. Der Kunde steht immer im Fokus und die Customer Journey soll mit positiven Erlebnissen gepflastert sein. Darin liegt ein potenzieller Wettbewerbsvorteil, den Ihnen Ihr individualisiertes CRM-System verschaffen kann. Denn das verspricht ein perfektes Kundenmanagement. Je individualisierter, desto perfekter.

Ein auf Ihre Vertriebsbedürfnisse zugeschnittenes Tool haben Sie Ihrer Konkurrenz voraus. Ein CRM haben sicherlich alle Ihre Konkurrenten, den Unterschied machen Sie mit der individuellen Anpassung. Denn damit kann sich Ihre spezifische Vertriebsstruktur optimal auf Ihre speziellen Kunden einstellen. Die sind Ihre Erfolgsgaranten, deren Management die Grundlage Ihres Wachstumspotenzials. Von der Lead-Generierung über die Neukundenakquise bis zur Kundenbindung gewährleistet eine individualisierte CRM-Software das Maximum an Vertriebsperformance, welches Sie in Ihrem Unternehmen erreichen können.

Geben Sie sich nicht mit weniger als diesem Maximum zufrieden. Denn das muss nicht sein. Schöpfen Sie Ihre Erfolgsmöglichkeiten voll aus.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer KI, Follow-Up und Leadverwertungsprozessen. Melden Sie sich an und erleben Sie die Qualität und Effizienz unseres Systems direkt.

× Wie kann ich dir helfen?