Seite wählen

So skalieren Sie mit System strategisch & effizient

Aktualisiert am 30. April 2024 von Muhammed Bagriacik

Skalierbarkeit schafft höchstmögliche Effizienz. Dadurch können Sie ohne größeren finanziellen Mehraufwand wachsen. Eine Umsatzsteigerung erreichen Sie also am leichtesten in einer skalierbaren Vertriebsumgebung. Außerdem gewinnen Sie entscheidende Wettbewerbsvorteile, wenn Sie Ihr Unternehmen skalieren. Höhere Effizienz in Kombination mit intelligenter Automatisierung eröffnet Ihnen mehr Gewinnmöglichkeiten. Vorausgesetzt, Sie skalieren mit System und folgen einer ausgefeilten Strategie.

Skalierung ist deshalb so effizienzsteigernd, weil dadurch eine Expansion ohne komplizierte Finanzierung ermöglicht wird. Die anfänglichen Investitionen gleichen Sie mit der Zeit durch niedrige Fixkosten aus. Das erhöht Ihre wirtschaftliche Flexibilität, was ebenfalls zu den vorteilhaften Eigenschaften von skalierbaren Unternehmen gehört. Eine der Voraussetzungen für diese universelle Vielseitigkeit ist die Automatisierung von Prozessen. Skalieren mit System muss also unbedingt durch die Anwendung künstlicher Intelligenz ergänzt werden. Mit diesem Duo erhöht sich das Erfolgspotenzial Ihres Vertriebs um ein Vielfaches.

Bei allen Skalierungsmaßnahmen kann Sie ein intelligentes CRM-Tool unterstützen. Durch die Verwendung einer solchen Power-Software maximieren Sie Ihr Automatisierungspotenzial und erreichen schon früh höchstmögliche Effizienz in Ihrem Skalierungsmanagement. Sie sorgen für optimale Datenverfügbarkeit und perfektionieren Ihre Abläufe im Marketing, dem Vertrieb, der Akquise, dem Kundenhandling, der Finanzplanung und dem After Sales Management. Also über sämtliche Prozesse hinweg. Darüber hinaus verbessern Sie die Unternehmenskommunikation und gewährleisten eine stets punktgenaue Ansprache Ihrer Zielgruppe. Die digitale Umsetzung des Vorhabens muss genauso akribisch geplant werden wie Ihre Skalierungsarchitektur.

Skalierungsmethoden strategisch und effizient umsetzen

Wenn Sie Wachstumspläne in die Tat umsetzen wollen, ist die Skalierung Ihres Unternehmens ein guter erster Schritt. Für die praktische Umsetzung Ihrer Strategie benötigen Sie aber unbedingt eine intelligente IT-Infrastruktur. Vor allem ein leistungsfähiges CRM-Tool. Kate Leggett, Vize-Präsidentin von Forrester Research, drückt es in einem Artikel so aus: ‚Customer Relationship Management (CRM) is at the heart of every business‘. Die erfahrene Analystin hält die Software also für das Herz von Unternehmen. Treffender kann man die große Bedeutung von CRM eigentlich nicht beschreiben. Es handelt sich darüber hinaus um eines der wirkungsvollsten Skalierungswerkzeuge, die Sie bekommen können. Skalieren mit System braucht also einen guten Plan und die richtigen Tools zu dessen praktischer Umsetzung.

So skalieren Sie mit System

Wirksame Skalierungstechniken erfordern ein schrittweises Vorgehen.

#1 Die Finanzen

Eine der wichtigsten Skalierungsregeln besteht darin, dass Sie nur zu Beginn höhere Investitionen tätigen, die im laufenden Betrieb durch geringe Fixkosten ausgeglichen werden. Weil die variablen Kosten vorherrschen, kann das Unternehmen ohne einen nennenswerten Anstieg der festen Kosten expandieren. Das Anlagevermögen sollte nicht zu hoch gestaltet werden.

#2 Die Automatisierung

Mit modernen Technologien erhöhen Sie Ihre Innovationsfähigkeit. Effiziente Skalierungsprozesse sind ohne Automatisierung und standardisierte Abläufe überhaupt nicht denkbar. Skalieren mit System funktioniert also nur KI-optimierten Prozessen.

#3 Die Expansion

Wenn Sie ein Unternehmenswachstum anstreben, sollte das ohne großen finanziellen Aufwand möglich sein. Dieser Aspekt verschafft Ihnen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil, um Ihre Konkurrenz überholen zu können. Einer der größten Vorteile von Skalierbarkeit.

#4 Die Kunden

Wenn Sie Ihre Skalierungsstrategien einmal verwirklicht haben, können Sie weiteres Wachstum planen. Für die Expansion benötigen Sie zwar keinen aufwendigen Finanzierungsplan, aber natürlich neue Kunden. Skalieren mit System verlangt also effiziente Akquisemaßnahmen, die im besten Fall zu einem loyalen Kundenstamm führen. Denn Ihre Skalierungsplanung soll ja in die Zukunft weisen, deren Erfolg von Dauer sein. Deshalb sind Customer Centricity und Kundenbindungsmaßnahmen wichtige Faktoren Ihrer Systemskalierung. Kapazitätsgrenzen werden Ihnen dabei künftig nicht mehr im Wege stehen.

#5 Die Prozesse

Mehr Kunden erfordern auch mehr Effizienz in den Abläufen. Standardisierte Prozesse sind deshalb das Gebot der Stunde. So können Sie Ihr Angebot beispielsweise problemlos auf neue Zielgruppen anpassen.

#6 Das Monitoring

Das Projekt endet eigentlich nie, denn eine Skalierungsoptimierung ist immer wieder aufs Neue möglich. Deshalb dürfen Sie niemals damit aufhören, sämtliche Prozesse zu überwachen. Skalierungsmonitoring ist unverzichtbar, um etwaige Probleme früh erkennen und umgehend beseitigen zu können. Nur so ist langfristig eine kontinuierlich gleichbleibende Qualität erreichbar.

Skalieren mit System – und dann?

Sie haben Ihre Pläne in die Tat umgesetzt, Skalierungs-Workflows verwirklicht und sind jetzt bereit für die große Expansion. Wie geht es nun weiter? Wie schaffen Sie es, in die Erfolgskurve einzubiegen? Der Weg dorthin wird Ihnen durch Informationen bereitet. Denn Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters. Mit dem Sammeln und dem Abspeichern von wertvollen Fakten ist es aber bei weitem nicht getan. Der eigentliche Goldschatz liegt im perfekten Datenmanagement begründet. Denn eine Information ist nur dann etwas wert, wenn sie auch verfügbar ist. Und hier kommt wieder das CRM ins Spiel. Ihre Skalierungsmechanismen funktionieren nur dann perfekt, wenn sie durch künstliche Intelligenz unterstützt werden. Big Data ist mit menschlicher Intelligenz allein nicht mehr zu bewältigen.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Effektive Marktpreisstrategie für Top Ergebnisse

Kundenmanagement

Optimale Kundenkommunikation lebt von Informationen. Denn nur wenn Sie möglichst viel über Ihre jeweiligen Ansprechpartner wissen, können Sie auf deren Bedürfnisse eingehen. Und dieses Wissen muss Ihnen jederzeit im Gespräch zur Verfügung stehen.

Timing

Auch gutes Timing ist im Kundenhandling von kardinaler Bedeutung. Im Vertrieb muss jeder Mitarbeiter stets genau wissen, wann er welchen Kunden warum kontaktieren sollte.

Segmentierung

Teilen Sie Ihre Kundendatenbank in sinnvolle Gruppen auf. Finden Sie durch fundierte Potenzialanalysen heraus, wer Ihre umsatzstärksten Käufer sind.

Datenmanagement

Die Informationsflut aus dem World Wide Web bekommt erst einen Wert, wenn sie sinnvoll gemanagt wird. Auch die Ergebnisse Ihrer Marktanalysen oder Kundenbefragungen müssen intelligent aufbereitet werden, damit Sie diese optimal nutzen können.

 

Ihre Skalierungsmodelle sollten auch die praktische Vertriebsarbeit berücksichtigen. Denn im Mittelpunkt der täglichen Aufgaben stehen immer die Kunden. Ohne sie gäbe es keinen Verkaufserfolg. Und auch Wachstum wäre ohne einen stabilen Kundenstamm, auf den Sie aufbauen können, nicht möglich. Die CRM-Software ist also Ihr wichtigstes Erfolgsinstrument. Wählen Sie es mit Bedacht aus.

Die meisten Unternehmen nutzen ein handelsübliches Tool, das für alle Branchen und alle Arten von Anwendern gemacht ist. Man könnte es auch als 08/15-Software beschreiben. Der kleine Handwerksbetrieb nutzt diese genauso wie der große Pharmakonzern. Die kreative Werbeagentur verwendet das gleiche Tool wie der auf Massenproduktion ausgerichtete Schraubenhändler. Und siehe da – es funktioniert. Wenn man keine übermäßigen Ansprüche stellt.

Sie haben wahrscheinlich viel Zeit und Mühe investiert, um für Ihr Unternehmen eine optimale Skalierbarkeit zu erreichen. Ihr Anspruch war dabei sicherlich eine höchstmögliche Effizienz zu realisieren. Ihr Ziel war das perfekte Skalieren mit System. Wollen Sie Ihre Ambitionen jetzt tatsächlich wieder auf 08/15 zurückdrehen? Indem Sie eine Software nutzen, die nach dem Motto ‚Eine für alle‘ programmiert wurde? Sie haben etwas Besseres verdient. Und das können Sie auch bekommen.

Das Mindeste, was Sie sich mit Ihrem ultimativen Skalierungserfolg verdient haben, ist eine perfekt individualisierte Automatisierungs-Workflow-Plattform als Verkaufsbooster für Ihren Vertrieb. Lassen Sie sich doch einfach eine programmieren! Ein individueller Zuschnitt Ihres intelligenten CRM-Tools bildet Ihre Vertriebsbedürfnisse detailliert ab und ist deshalb der beste Erfolgsbooster, den Sie bekommen können. Informieren Sie sich am besten gleich über die Möglichkeiten. Oder wollen Sie etwa nicht das Beste haben?

Automatisieren und Skalieren mit System

Skalierung und Automatisierung sind ein unschlagbares Duo für den Verkaufserfolg. Die Komposition Skalierungsautomatisierung ist geradezu ein Erfolgsgarant für Ihren Vertrieb. Beide Aspekte sind einzeln schon gute Schritte auf dem Weg zur Umsatzsteigerung. Aber erst zusammen werden sie zum Booster für Ihre Verkaufskurve. Genau das hat auch eine Untersuchung der Analysten des Beratungsunternehmens KPMG in Kooperation mit HFS Research bereits im Jahr 2019 ergeben. Die Studie wollte herausfinden, wie sich die Einführung intelligenter Automatisierung auf Unternehmen auswirkt. Dabei ergab sich eine Diskrepanz zwischen Erwartungshaltung und Realität. Während die Anwenderhoffnungen sich in einer exponentiellen Kurve darstellten, zeigten sich in der Unternehmenswirklichkeit dann tatsächlich nur lineare Entwicklungen. Das Fazit der Forscher besagte deshalb, dass Automatisierung ohne Skalierung keine maximalen Ergebnisse einbringen kann.

Sie sollten also auf Automatisierung und Skalierung in Kombination setzen. Es geht aber nicht nur um die Wahl der Mittel, sondern auch um das ‚Wie‘. Also wie man diese integriert und einsetzt. Deshalb sollten Sie auf das Automatisieren und Skalieren mit System achten. Das heißt, wilder Aktionismus ist hier völlig fehl am Platze. Optimieren Sie Ihr Unternehmen, aber nicht irgendwie. Handeln Sie gemäß einer vorher festgelegten, gut konzipierten Strategie. Dabei sollten beide Aspekte Hand in Hand gehen. Stimmen Sie deshalb Ihre Skalierungsstrategien optimal auf Ihre Automatisierungsstrategien ab. Beide müssen so perfekt ineinandergreifen wie präzise Zahnräder, damit die Boosterwirkung des Projekts sich in der Unternehmensrealität auch wirklich einstellen kann.

Bereiten Sie die Umsetzung akribisch vor:

#1. Verantwortlichkeit

Die Integration von Automatisierungsmechanismen und die Etablierung von Skalierbarkeit gelingen nicht so nebenher. Verleihen Sie Ihrem Projekt die verdiente Bedeutung, indem Sie dafür Verantwortliche einsetzen, die sich nur darum kümmern. Beauftragen Sie einen Mitarbeiter mit der Zusammenstellung eines Kompetenzteams. Übertragen Sie diesem Team die Verwirklichung Ihres Change-Konzeptes und die Überwachung der praktischen Umsetzung. Auch für das langfristige Monitoring muss jemand verantwortlich sein, damit die Prozesse auf Dauer rund laufen.

#2. Background

Ein so umfangreiches Projekt kann nicht einfach befehlsmäßig von oben nach unten durchgesetzt werden. Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit und nutzen Sie diese langfristig als Skalierungsressourcen. Damit Automatisieren und Skalieren mit System auf Dauer gelingen können, müssen sich nicht nur die Prozesse ändern. Das gesamte System muss entsprechend ausgerichtet werden. Schaffen Sie eine neue Unternehmenskultur, die dem Motto ‚Einer für alle und Alle für einen‘ folgt. Wenn alle an einem Strang ziehen, dann kommt die gesamte Manpower der Belegschaft in einem Projekt zusammen.

➜ Ihr Mitbewerber liest folgenden Artikel:  Wettbewerbsstrategien für den Markterfolg

#3. Erfolgskontrolle

Die von Ihnen in Gang gesetzten Skalierungsprozesse haben zwar einen Anfang, aber kein tatsächliches Ende. Sehen Sie Ihr Projekt deshalb niemals als beendet an, streben Sie stattdessen nach einer kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Skalierungsstrategien. Denn in den laufenden Prozessen können sich immer wieder kleine Unstimmigkeiten einschleichen. Erkennen Sie diese sofort, lassen sich umgehend Lösungen finden und alles läuft schnell wieder rund. Beobachten Sie Ihre Skalierungsinfrastruktur permanent, damit Sie umgehend eingreifen können.

#4. Informationsfluss

Eine erfolgreiche Skalierungsautomatisierung muss unbedingt ein ausgefeiltes Datenmanagement nach sich ziehen. Automatisierte Prozesse sorgen für eine fließende Kommunikation über Abteilungsgrenzen hinweg. Informationen werden genau dort ausgespielt, wo sie gerade benötigt werden. Die intelligente Verteilung von Daten sorgt nicht nur für höhere Effizienz, sie verbessert auch die Verkaufschancen. Weil für jedes Kundengespräch die relevanten Informationen zur Verfügung stehen. Und auftauchende Fragen dadurch umgehend beantwortet werden können.

#5. Effizienz

Skalieren mit System schafft höchstmögliche Effizienz. Sorgen Sie dafür, dass es dabei auch auf Dauer bleibt. Standardisieren Sie Abläufe, wo immer dies möglich ist. Und zerlegen Sie Prozesse in kleine Schritte, die Sie auf verschiedene Mitarbeiter verteilen können. Denn wenn alles in einer Hand liegt beziehungsweise der Chef alles selbst machen will, ist das keine sehr effiziente Vorgehensweise. Delegieren Sie stattdessen und setzen Sie auf Teamarbeit. So steigern Sie auch Ihre ganz persönliche Effizienz.

Das Mindset machts

Sie haben Ihr Unternehmen skaliert und automatisiert, weil Sie mit höchstmöglicher Effizienz arbeiten und wachsen wollen. Damit haben Sie die äußeren Bedingungen für eine Expansion getroffen und können nun durchstarten. Aber zu einem erfolgreichen Unternehmer gehört noch mehr. Nämlich das Mindset. Die äußeren Bedingungen nutzen Sie nur optimal aus, wenn Sie die richtige Einstellung dafür mitbringen. Die Erfolgreichsten machens vor. Denn die meisten Self-Made-Millionäre sagen, dass sie nur durch ihre Denkweise dahin kommen konnten, wo sie sind. Man nennt das auch Millionär Mindset. Dazu gehören beispielsweise Eigenschaften wie Kreativität, Dynamik und Offenheit.

Wenn Sie erfolgreich wachsen wollen, müssen Sie Herausforderungen bereitwillig annehmen und innovativ bewältigen. Skalierbarkeit, Automatisierung und Ihr intelligentes CRM-Tool sind die Grundlagen Ihres Erfolgs. Machen müssen Sie ihn selbst.

Fazit

Schaffen Sie mit Skalierbarkeit in Ihrem Unternehmen höchstmögliche Effizienz. Auf dieser Basis können Sie wachsen, ohne sich finanziell nennenswert belasten zu müssen. Wenn Sie eine Umsatzsteigerung anstreben, sind skalierbare Prozesse die Voraussetzung. Denn Sie verschaffen sich dadurch entscheidende Wettbewerbsvorteile. Vorausgesetzt, Sie skalieren mit System und kombinieren das Projekt mit einer ausgefeilten Automatisierungsstrategie.

System, Strategie und Planung sind natürlich von kardinaler Bedeutung für gezieltes Wachstum. Noch wichtiger ist aber, optimale Voraussetzungen für die perfekte praktische Umsetzung bereitzustellen. Bedienen sich dafür der künstlichen Intelligenz. Sie brauchen eine Software, die alle Ihre vertrieblichen Prozesse unterstützt und effizient gestaltet. Also ein CRM-Tool mit KI-Integration.

Die Erfolgreichen dieser Welt geben sich nicht mit zweitbesten Lösungen zufrieden. Sie wollen immer das Beste. Um das Beste zu erreichen, muss man sich heutzutage aber unbedingt der bestmöglichen digitalen Unterstützung bedienen. Das Erfolgsmindset beinhaltet also auch die perfekte Infrastruktur. Das wäre in diesem Fall eine individuell auf Ihre Vertriebsbedürfnisse abgestimmte CRM-Software. Wenn Sie an die Spitze wollen, sollten Sie Ihr Denken auf diese beste Lösung ausrichten. Und sich noch heute über den Weg zu Ihrer individualisierte Automatisierungs-Workflow-Plattform informieren. Um schon morgen auf dem Weg zum Gipfel durchstarten zu können.

 

Überzeugen Sie sich selbst von unserer KI, Follow-Up und Leadverwertungsprozessen. Melden Sie sich an und erleben Sie die Qualität und Effizienz unseres Systems direkt.